07. September 2017

O-Busse der Linz AG Linien fahren mit TSA-Motoren

Die 20 neuen Doppelgelenk-Trolleybusse der Linz AG Linien beeindrucken nicht nur durch ihr futuristisches Design in der „Cityrunner-Optik“. Die E-Busse verfügen auch über eine österreichweit einzigartige Innovation: Eine Traktionsbatterie, die es den Bussen erlaubt, kurze Strecken auch oberleitungsfrei zu fahren. Die Nachladung der Batterie erfolgt während der Fahrt unter der Oberleitung oder durch Einspeisung von Bremsenergie. Die energieeffizienten und wartungsfreundlichen elektrischen Antriebsmotoren für dieses Projekt liefert Traktionssysteme Austria!
Mit einer Länge von 24 Metern sind die emissionsfreien Doppelgelenk-Fahrzeuge momentan die längsten Busse Österreichs und verfügen über eine Kapazität, 180 Personen transportieren zu können. Ab Ende 2017 ist der erste O-Bus der neuen Flotte in Linz im Einsatz.